Dampferzeuger

Modell CD Standard


Vollautomatischer elektrischer Dampfkessel, Leistung von
9 kW/h bis zu 72 kW/h, Dampfproduktion von 12 kg/h bis zu 96 kg/h, Kessel aus Stahl oder Edelstahl, Abmessungen:
850 x 650 x 750 mm (l/b/h)

Die Elektro-Dampferzeuger CD 9 bis 72 sind elektrisch beheizte Dampfkessel und entsprechen der Druckgeräterichtlinie DGRL 97/23 EG vom 29.05.2002. Der Betrieb überwachungs- und genehmigungsfrei.

Das bedeutet:


keine Ausfallzeiten und keine Kosten für die ansonsten regelmäßig vorgeschriebenen TÜV-Untersuchungen!


Einsatzmöglichkeiten


  • Chemischreinigungen
  • Konfektionsbetriebe
  • Änderungsateliers
  • Klimatechnik
  • Luftbefeuchtung
  • Kosmetikherstellung
  • Pharmazeutische Industrie
  • Kesselheizung in Großküchen


Arbeitsweise

Enthärtetes Wasser fließt in den Dampferzeuger. Die Speisewasserpumpe fördert das Speisewasser vom Tank oder direkt aus der Leitung in den Druckbehälter. Die Wasserstandselektronik regelt dabei mit Hilfe von Füllstandselektroden oder einem Schwimmerschalter (Ausstattungsabhängig) den Wasserstand im Druckbehälter, das Schalten der Heizung und schützt die Heizelemente vor Beschädigung bei eventuellen Funktionsstörungen (Wassermangelsicherung). Die elektrisch betriebenen Heizelemente erhitzen und verdampfen das Wasser. Um das Stromnetz nicht zu überlasten, wird die Heizung stufenweise eingeschaltet (je nach Ausstattung). Der Dampfdruck wird am Manometer angezeigt. Der Druckwächter schaltet bei Erreichen von 500 kPa (5 bar) die Heizung aus und bei 450 kPa (4,5 bar) wieder ein. Der Dampf wird am Dampfabsperrventil entnommen. Das Sicherheitsventil verhindert überdruck, es löst bei 550 kPa (5,5 bar) aus.
Anfallendes Kondensat der Dampfleitung und der Verbraucher kann am Kondensateingang des Wärmetauschers (optionale Ausstattungsvariante) wieder in den Wasserkreislauf zurückgeführt werden.